Atelier / Werkstatt

Karin Blandina Kellenberger-Krieg gestaltet und produziert Schmuck und andere Kleinode aus Glas und das geht so:

„An meinem Brenner, aus dem eine 1200 Grad heisse Flamme zischt, erhitze ich einen fingerdicken Stab aus farbigem Muranoglas. Die geschmolzene Glasmasse, ähnlich wie Honig, wickle ich um einen beschichteten Chromstahlstab. Dieser bildet den Kanal, auf dem ich die Glasperle später zu Schmuck auffädeln kann. Stetig drehe ich den Metallstab und aus dem kontinuierlichen Abwickeln des Glases wird eine runde Glasperle. Mit farbigen Glasstangen schmelze ich verschiedenste Muster auf die Perle. Auch verwende ich vorgängig gezogene, dünnste Glasfäden, um farbenprächtige Zeichnung auf die Glasperle zu schmelzen. Die Glasperle kommt nun von der heissen Flamme ins isolierende Abkühlgranulat. Danach wird sie während 13 Stunden in einem Ofen getempert, um Spannungen abzubauen. Und dann ist sie fertig und wartet, damit ich sie zu Schmuckstücklein oder Accessoires füge."

SRA Number: K60
SRA Number: K60